random
Pascow - Lost Heimweh DVD + Fotobuch + 10'' (VÖ: 27.01.)
random
Bitume - Aku LP (VÖ: 20.01.)
random
random
Like A Motorcycle - 'High Hopes' Tour: 25.1.-1.2.2017
random
The Stanfields - 'Modem Operandi' Tour: 25.1.-1.2.2017
random
The Sigourney Weavers - Noir LP/CD
random
Kick Joneses - Unexpected Gift LP/CD
7
Like A Motorcycle - High Hopes | Huck Blues - Für Chopin | Bitume - Aku | Pascow - Lost Heimweh

High Hopes

LikeAMotrcycleHHcover

Like A Motorcycle ist eine vierköpfige Punkrockband aus Halifax, Nova Scotia, und die erste Frauenband auf Rookie. Angefangen in 2011 machen sie seit Sommer 2014 in ihrer jetzigen, vierköpfigen Besetzung zusammen Musik, die in bester Tradition der Riot Grrl Bewegung steht: laut, selbstbewusst, stark, ungestüm. Am 2. September erscheint ihr erster Longplayer auf Rookie: High Hopes. Der gleichnamige Titelsong ist seit Anfang Juni als Radio-Single erhältlich. Hier könnt ihr das Video zum Song ansehen:
High Hopes Video

Und hier gibt es weitere Infos:
www.likeamotorcycle.com
Like A Motorcycle auf facebook

Live:
25.01.17 Hamburg, Hafenklang
26.01.17 Köln, Tsunami Club
27.01.17 Weinheim, Cafe Central
28.01.17 Schrobenhausen, Zoom
29.01.17 Wiesbaden, Schlachthof
30.01.17 München, Kranhalle
31.01.17 Dresden, Groovestation
01.02.17 Berlin, Privatclub

alle mit The Stanfields!

Für Chopin

Huck Blues-Front-RGB_web

In 13 Songs erzählt Huck Blues kompositorisch komplexe Geschichten, die mit einer bemerkenswerten instrumentalen Vielfalt, stilistischen Detailliebe und soundtechnischem Perfektionismus zu überzeugen wissen. Von leise, behutsam, beinahe balladesk bis zu orchestral anmutender Größe reicht die Spannweite – und das gerne auch mal innerhalb eines Songs. Eine selten dichte Atmosphäre erzeugt Sebastian mit einem knappen Dutzend Instrumenten, die er alle selbst beherrscht und bis auf wenige Ausnahmen für das Album eingespielt hat. Huck Blues verneigt sich vor Größen wie Leonard Cohen und Tom Waits, erinnert manchmal an Calexico ebenso wie Beirut oder Bob Seger.

Live:
05.01.17 Berlin, Wild At Heart
19.01.17 Köln, Sonic Ballroom
20.01.17 Freiburg, Great Räng Teng Teng
21.01.17 Crailsheim, 7180 Bar
22.01.17 Tübingen, Münzgasse
27.01.17 Schwerin, Angler II
20.05.17 Chemnitz, Fuego a la isla Festival
18.06.17 Saarbrücken, Sonntags ans Schloss

Aku

Bitume_aku_front_2400x2400_graustufe_300dpi

Bitume spielt auf ihrem 7. Album in einer speziellen akustischen Variante auf. 13 Songs, alle in einem Raum mit maximaler Puristik und minimaler Effekthascherei. Die Songauswahl bedient sich aus dem umfangreichem Repertoire der letzten Jahre und wird ergänzt durch neue Stücke. Wie klingt´s? Ungefähr so, als hätte sich ein Rockabilly Bassist mit einem Jazz-Pianisten und einem Punk Schlagzeuger getroffen, um dann den Sound mit dem ausgefallenen Klang einer türkischen Saz und einer Country-Gitarre zu ergänzen und dieses neue Klangbild mit melodiösem, mehrstimmigem Gesang und detailverliebten deutschen Texten weitab von jeder Plattitüde zu vervollständigen. Gesteuert vom Kontrabass geht das Ganze tanzbar in die große Welt der Straßenmusik mit Anleihen von Gegenschlag, Herzschmerz, kurzzeitiger Dramatik mit Rückkehr zur klassischen Beatmusik, Polka und Gypsy-Folk!

Live:
18.03.17 Bremen, Etage (Bitume Aku)
16.06.17 Nordenham, Fonsstock Festival (Bitume Aku)
15.07.17 Goldenstedt, Afdreiht un Buten Festival 

Lost Heimweh

Boxset_Front_web

LOST HEIMWEH ist ein Film über die Geschichte und Herkunft der Band Pascow und über die Tour durch selbstverwaltete Clubs, die Pascow im Spätsommer/Herbst 2015 gespielt haben. Der Film erscheint ausschließlich in einem Box-Set mit folgenden Bestandteilen:
1. Film + Bonusmaterial und Streaming-Code
2. Vinyl 10“ Soundtrack + MP3 mit acht Pascow Songs, die von befreundeten Bands und Künstlern neu interpretiert und eingespielt wurden.
3. Fotobuch im Format 20,5 x 27,8 cm hat 120 Innenseiten aus Foto-optimiertem 150 Gramm Papier. Die Bilder sind alle in hochwertigem Vierfarbdruck. Alle Fotos von Andreas Langfeld und Kay Özdemir.
4. Jedem Box-Set liegt ein Metal Pin des Raben vom Cover des Albums „Diene der Party“ bei. Der Pin ist zweifarbig und 3,5 x 2 cm groß.

Live:
19.01.17 Köln, Gebäude 9
20.01.17 Berlin, SO36
21.01.17 Leipzig, Conne Island
26.01.17 Bochum, Bahnhof Langendreer
27.01.17 Hamburg, Übel & Gefährlich
28.01.17 Wiesbaden, Schlachthof

© 2012 Rookie Records