From the Bestiary to the Leathering Room

Farbige LP/ Digipak CD
Mit ihrem neuen Album „From the Bestiary to the Leathering Room“ führen uns Big John Bates aus Kanad in den Southern Gothic Death Cult ein. Zehn Songs, deren Wurzeln zwischen Americana Noir, Blues und Exotic-Rock n Roll zu finden sind. Aufgenommen hat John und Band die meisten Stücke auf Johns Hausboot Caleuche, das in False Creek in Vancouver liegt. Man könnte fast meinen, das Holz von Boot und Instrumenten sei eine klangliche Symbiose eingegangen.
David Carswell (Teagan & Sara, New Pornographers) übernahm den Mix, Justin Perkins im Mystery Room Studio wieder das Mastering und beides trägt hörbar zum Gesamtwerk bei.
Big John Bates sind ein Bandprojekt mit einem inzwischen fast orchestralen Line-up, denn sie erhielten Verstärkung von Leanne Laboucher am Cello, Greg Gravy an der Mandoline und Schlagzeuger JT Massacre von Brother Kris, der bei einigen Songs die Drumparts einspielte. Hauptbestandteile des Sound sind weiterhin Brandy Bones’ exzellent gespielter Kontrabass, Johns facettenreiche Gretsch Gitarren und ihre beiden Gesangsstimmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Der Sound hat durch Brandys Gespür für gutes Songwriting einmal mehr an Vielfalt und Originalität gewonnen, auch ihre Liebe für klassischen Country der 1940er und 50er Jahre fließt hier mit ein. Das tolle Artwork stammt von Santiago Caruso (Pan’s Labyrinth).

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Black Timber Bitter Root

Farbige 7″ Single
Exklusive Single zur Tour im April/Mai mit zwei brandneuen Songs. Titelsong “Black Timber” plus “Bitterroot” auf der Flip. Limitierte Auflage von 200 Stück, farbiges Vinyl, gestempeltes Cover und handnummeriert. Black Timber beschreibt ein altes Thema: (zu) viele Leute bestimmen dein Leben, du musst aufwachen und es selbst in die Hand nehmen bevor dir die Zeit davonläuft. Bitterroot handelt vom Leben im Bitterroot Valley in Montana, dort ein Außenseiter zu sein, während alle anderen sich brav in die gefühlose Gesellschaft einfügen. Aufgenommen von Christopher Ray im Deep Cove Studio und Hora Morior Compound, gemischt von David Carswell im JCDC Studio, gemastert von Justin Carl Perkins im Mystery Room.

zum Flight13 Shop

Big John Bates

John Bates, der seine Musikerkarriere 1984 als Sänger und Songwriter bei Annihilator (Thrash Metal) begann und passionierter Gretsch Gitarrenspieler ist, hat mehr als 1000 Shows in 17 Ländern gespielt, löste mit seinen Voodoo Dollz die Burlesque-Welle in Europa aus, wurde bei Battlestar Galactica und A&E Discovery gefeatured und seine Songs in unzähligen Filmen und TV Sendungen gespielt. Mit “Battered Bones” schlägt er ein weiteres Kapitel seiner Karriere auf, das den perfekten Soundtrack für eine Fahrt über staubige Pisten in einer gottverlassenen Gegend liefert.
Neben dem fantastischen Gitarristen JOHN BATES (“the fastest GRETSCH in the west” – Siehe auch “artist spotlight” www.gretschguitars.com) und Vancouvers Drummer Ikone J.T. Massacre, bedient BRANDY BONES den “upright-bass” (Stand-bass) mit zeitweise akrobatischen Einlagen.
www.bigjohnbates.com

Battered Bones

LP/Digipak CD
Das neue Album „Battered Bones“ der Kanadier um Mastermind John Bates wartet mit einigen Neuerungen auf. Die Burlesque Show wurde verabschiedet, dafür mit Bassistin Brandy Bones eine echte Verstärkung fürs Songwriting und den Gesang engagiert. 12 tolle Songs, deren Wurzeln irgendwo zwischen Americana, Blues und Exotic-Rock n Roll zu finden sind, ergeben Rustic Punk! Produzent Robert Ferbrache (16 Horsepower, Woven Hand, Slim Cessna) fand den richtigen Zugang, um das Optimale aus den Songs herauszuholen und den Stilwechsel auch soundtechnisch umzusetzen. Der musikalische Wandel setzte mit der 2010 veröffentlichten Single „Scarecrow Close“ ein und wurde durch Brandys vermehrtes Mitwirken beim Songwriting befeuert. Ihre Liebe für klassischen Country der 40er und 50er Jahre und die sich mit John perfekt ergänzende Stimme sind Grundlagen für einen inzwischen unverkennbaren Big John Bates Sound. John, der seine Musikerkarriere 1984 als Sänger und Songwriter bei Annihilator (Thrash Metal) begann und passionierter Gretsch Gitarrenspieler ist, hat mehr als 1000 Shows in 17 Ländern gespielt, löste die Burlesque-Welle in Europa aus, wurde bei Battlestar Galactica und A&E Discovery gefeatured und seine Songs in unzähligen Filmen und TV Sendungen gespielt. Mit „Battered Bones“ schlägt er ein weiteres Kapitel seiner Karriere auf, das den perfekten Soundtrack für eine Fahrt über staubige Pisten in einer gottverlassenen Gegend liefert.

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Bangtown

Digipak CD (LP bei Stag-O-Lee Records)
Big John Bates & The Voodoo Dollz aus Vancouver legen mit “Bangtown” ihr viertes Album vor. Hier gibt es keine typische Rock-a-Billy Band zu hören, nur weil sCare-oline einen Upright-Bass und John Bates eine halbakustische Gretsch-Gitarre spielen, sondern Rock’n'Roll, Blues und Punk verschmelzen zu einer ganz besonderen Mischung. Einflüsse von Bands wie Cramps, Reverend Horton Heat, Social Distortion, Stray Cats, Tom Waits oder 16 Horsepower wirken in Geschichten über “Whiskey Goblins”, “Murdercycles” oder “Skin & Guts”. Live wird der Sound durch die Burlesque Show der “Voodoo Dollz” Little Miss Risk und L’il Luvroc optisch untermalt.

zum Flight13 Shop

© 2012 Rookie Records