Split (Spermbirds-Walter Elf)

Limitierte farbige 7″ (ausverkauft)
Über die Bedeutung der beiden Bands für die Punkbewegung muss man kaum Worte verlieren: Spermbirds, Pioniere des europäischen Hardcore, existieren bis heute und beeinflussten zahlreiche junge Bands. Die Walter Elf ist nicht nur in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern Kult und die Jubiläumskonzerte sind regelmäßig innerhalb weniger Tage ausverkauft. Die Split-Single “Don’t Forget The Fun”, hier nun die remasterte Wiederauflage der Debütscheibe der beiden Bruderbands, erschien original 1986 auf X-Mist Records. Spermbirds präsentieren “My God Rides a Skateboard” in einer frühen Version, dazu die raren “Shit rolls down hill” und “She’s got VD”. Die beiden Walter Elf Stücke, also “Kaiserslautern” und “15 Bier”, enthalten textlich alles, was thematisch in den frühen Jahren “besonders wichtig” war: Fußball, Alkohol und die Haßliebe zur pfälzischen Heimatstadt. Das Vinyl kommt diesmal mit Textblatt und Linernotes von Lee und Beppo.

Spermbirds

Der deutsche Hardcore-Punk-Dinosaurier, seit den frühen 80ern aktiv.

www.spermbirds.com

Split (Pascow-Spermbirds)

Farbige 2x 7″ (ausverkauft)
Je zwei neue Songs von Pascow und Spermbirds auf einer Single! Pascow sind zwar schon länger unterwegs, aber erst das letzte Album „Alles muss kaputt sein“ verschaffte ihnen auch außerhalb der Punkrock-Szene das Gehör, das sie eigentlich verdient haben. Auf der Single hören wir die Interpretation des Cüntsler Songs „Spraypaint the walls“ sowieso den Dackelblut Coversong „Friseur“, der die Band seit langem begleitet. Als persönlicher Lieblingssong wie auch als Teil des Liveprogramms. Beide von Kurt Ebelhäuser im Studio 45 aufgenommen, mit mächtig Dampf und tollem Sound.
Die beiden Spermbirds Stücke sind bei den Aufnahmen zum letzten Album „A Columbus Feeling“ unvollendet geblieben und wurden nun von Gitarrist Steve Wiles neu aufgearbeitet und gemastert. „What Jet Said“ ist ein melodischer midtempo Stomper, „Running in front of cars“ eher kurz und heftig, mit einem lebensmüden „Vor-Auto-Läufer“ als Textthema.
Die Aufmachung lässt keine Wünsche offen: Klappcover im Inside-Out-Druck, zwei Vinylfarben, plus Downloadcode und abgedruckte Texte im Innenteil.

A Columbus Feeling

limitierte LP/CD
Auf dem achten Studioalbum zeigt sich Lee Hollis zeigt textlich von seiner bissigsten und besten Seite. 13 Killersongs, musikalisch irgendwo zwischen dem “common thread” Album und früher, aber weit ausgefeilter und oft hitverdächtig.

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Me And My People

2DVD
DVD 1 live in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern vor 1.200 enthusiastischen Fans. Der Mitschnitt in sehr guter Qualität enthält einen Querschnitt durch alle Phasen der Bandgeschichte, 27 Songs.
DVD 2 enthält rares Filmmaterial, kommentiert und in chronologische Form gebracht.

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Something To Prove

farbige LP / Digipak CD (PicLP ausverkauft!)
Einer der europäischen HC-Punk-Klassiker. Als Bonusversion neu aufgelegt, inklusive lesbaren Texten und feinem Digipak. 30 Songs, alle remastered, inklusive fünf auf CD unveröffentlichten Bonustracks von der mehr als raren Split 7″ mit Walter Elf & dem X-Mist-Collection-Sampler und dem “Nothing Is Easy” Album.

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Set An Example

CD (Bonus)
Jetzt als Re-issue mit “something good” von der Split-Single mit Genepool! Set An Example war 2004 das erste Album nach 6 Jahren Pause in Originalbesetzung. 15 Killersongs, ausgefeilt und hitverdächtig.

zum Flight13 Shop

Common Thread

CD (Picture LP ausverkauft!)
Mit der dritten Scheibe wurde der Grundstein für den noch heute gültigen Kultstatus ge-
legt. Man bemerkt die Einflüsse der damaligen Zeit, rockender und eher im Midtempo, aber genial eingängig und kraftvoll.

zum Flight13 Shop

© 2012 Rookie Records