Steakknife

Steakknife vereinen Leidenschaft, Spielfreude, Stil und Coolness. Punkrock für Erwachsene und für die Kids. Sänger Lee Hollis ist eine der wenigen „Szene“-Persönlichkeiten, die weder in Vergessenheit noch in Talkshows geraten sind. Der charismatische Frontmann hat nicht nur mit den Bands “Spermbirds” und “2Bad” Musikgeschichte geschrieben, sondern auch durch seine Bücher und zahlreichen Spoken Word Performances mehr als nur stimmliche Ähnlichkeiten mit Jello Biafra. Seine Texte sind düster, abgründig und bieten jede Menge Morbides und Abnormes, sind aber auch mit dem so typischen Schuss schwarzen Humor ausgestattet.

Homepage

One Eyed Bomb

Nach acht Jahren endlich der fünfte Longplayer!
www.steakknife.org

One Eyed Bomb, LP / CD
Nicht ganz schnell, seit dem letzten Album sind gut acht Jahre vergangen, dafür aber so was von überzeugend zeigen sich unsere Saarlandperlen. Endlich, endlich, am 25. September kommt One Eyed Bomb. Natürlich hören wir die stilprägenden Angry Samoans, aber auch nervösen Frickelsound à la Dead Kennedys und den manisch-depressiv-treibenden Style von Jesus Lizard. In 37 Minuten 16 Songs unterzubringen sagt ja durchaus etwas aus über die Richtung. Es wird schnell, es wird hart, es wird leeesk, es ist Steakknife at its best! One Eyed Bomb erscheint auf Vinyl mit MP3 und CD garantiert ohne lausige Reime und es gibt eine limitierte Vinyl-Auflage von No Balls Records.

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Parallel Universe of the Dead

Saarbrückens Punkrocklegende mit viertem Studioalbum.
www.steakknife.org

Parallel Universe Of The Dead, Picture LP / CD
Das vierte Album strotzt nur so vom originärem Sound der Saarländer. Hier treffen mehr als 100 Jahre Punkrock aufeinander und das hört man den 14 Songs genau an. Leidenschaft, Spielfreude, Stil… Mit der Rückkehr von Gitarrist L. Demon rückt das Album ganz nahe an die Bandwurzeln. Frontmann Lee Hollis hat nicht nur mit “Spermbirds” und “2Bad” Musikgeschichte geschrieben, sondern auch in seinen Büchern und Spoken Word Performances mehr als nur stimmliche Ähnlichkeit mit Jello Biafra. Die Texte düster und abgründig, jede Menge Morbides und Abnormes, aber auch mit dem typischen schwarzen Humor.

zum Flight13 Shop

© 2012 Rookie Records