Noir

LP/CD
Die elf Songs des zweiten Albums von The Sigourney Weavers entstanden im Frühling dieses Jahres, als die fünf Schweden sich in ein kleines Cottage mitten im Wald zurückzogen. In dieser entlegenen Gegend außerhalb ihrer Heimat Dalecarlia sieht der Mai etwas anders aus als in unseren Breitengraden. Nicht sehr lieblich, von Erwachen geprägt oder gar sonnig, sondern eher grau und düster. Eine Stimmungslage, die in Noir Einzug gehalten hat, auch wenn die Schweden ihrer fundamentalen Stärke treu bleiben: schnelle, rhythmische, rockige Powerpop-Hits mit Ohrwurmqualitäten.
Anders als bei ihrem Debüt Blockbuster aus 2014, das mit zwölf mehr oder weniger allein stehenden Songs überzeugte, besticht Noir mit einer neuen Kohärenz, die sowohl dem räumlich wie zeitlich engen Entstehungsprozess als auch dem gewachsenen Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Band zuzuschreiben ist. Auch auf Noir finden sich Songs, die von ihrer Unmittelbarkeit und Direktheit leben, wie „Tribulation“, „Candy Donamara“ oder die erste Single-Auskopplung „Light Up Dark“. Der neuen, dunkleren Farbe begegnen wir gleich im Opener, „Bird Of The Night“, der die neue Handschrift der Band stimmig abbildet. Bei Track #4 „What’s Left In The Music Hall?“ gibt Nikola Sarcevic von Millencolin den Gastsänger. Und auch am Ende werden wir mit „Ascension“ in einer für The Sigourney Weavers bislang ungewohnten Ernsthaftigkeit entlassen.

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Blockbuster

Blockbuster | LP/CD | (VÖ: 22.08.)
Nach dem Single-Release “Passenger” im Frühjahr kommt am 22. August endlich der erste Longplayer der fünf Schweden. “Blockbuster” erscheint als exclusives, weißes Vinyl inklusive Downloadcode. The Sigourney Weavers beweisen nicht nur bei der Namenswahl guten Geschmack. Das Album strotzt nur so vor einprägsamen Melodien mit Hitpotenzial. Abgesehen davon sind die Jungs schwer in ein Genre zu packen. Angefangen bei energetischem, 1970er inspiriertem Powerpop zu emotionaleren Punknummern im Midtempo geht es weiter mit Ausflügen in rockige und Brit-poppige Gefilde und sogar ein paar Ansätze von Ska kann man vereinzelt wahrnehmen. Einfach eine schöne runde Sache!

zum Rookie Shop

zum Flight13 Shop

Passenger

Farbige 7″
The Sigourney Weavers sind eine junge schwedische Band, die alles mitbringen, was wir an skandinavischen Bands lieben: Eine beispielhafte musikalische Ausbildung gepaart mit einem unglaublichen Gespür für eingängige Melodien. Bei dem schwedischen Quintett kommt zur großen Liebe zum Powerpop die gewünschte Musikalität, um Hits nicht nur erkennen, sondern auch selbst komponieren und vertonen zu können. An manchen Stellen fühlen wir uns an die schwedischen Caesers erinnert, an anderen dürfte der Las Vegas-Sound der The Killers Inspirationsquelle gewesen sein. Am 14. Februar veröffentlicht Rookie Records die erste Single von The Sigourney Weavers namens Passenger. Passenger hat Rookie als Appetizer ausgewählt für den ersten Longplayer der Schweden, der im Sommer 2014 erscheinen wird: Blockbuster. Die Single erscheint digital und als handgestempeltes Cover in 7″-Version.

zum Flight13 Shop

The Sigourney Weavers

Großartiger Powerpop aus Ludvika, Schweden
www.thesigourneyweavers.com

© 2012 Rookie Records